Home » Connected Car » So sparen Sie Kraftstoff

So sparen Sie Kraftstoff

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Kraftstoff sparen. Das Einsparen von Kraftstoff ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um die Autokosten dauerhaft zu senken. Obwohl der Kraftstoffverbrauch von Autos immer effizienter wird, hängt er immer noch stark vom Fahrer ab. Er kann daher eine sehr große Rolle bei der Senkung der Kraftstoffkosten spielen. Wie? Wir möchten Ihnen mit ein paar praktischen Tipps zeigen, wie es geht. Und wissen Sie was das Lustige ist? Sie werden keine Sekunde langsamer sein (in einigen Fällen sind Sie sogar noch schneller!).

So sparen Sie Kraftstoff: Schnelle Gewinne

Mit diesen Tipps können Sie schnell Kraftstoff sparen. Lassen Sie diese Tipps zur Gewohnheit werden und Sie werden Ihre Kraftstoffkosten strukturell senken:

  1. Kalter Motor = ruhige Fahrweise. Ein kalter Motor verbraucht nicht nur viel mehr Kraftstoff als ein warmer Motor, sondern nutzt sich auch schneller ab. Fahren Sie entspannt und versuchen Sie die Drehzahl gering zu halten bis sich der Motor aufgewärmt hat.
  2. Parken Sie Ihr Auto in Fahrtrichtung. Stellen Sie Ihr Auto so ab, dass Sie beim nächsten Abfahren direkt losfahren können. Wie bereits erwähnt, verbraucht ein kalter Motor mehr Kraftstoff, wenn Sie also erst noch rückwärtsfahren müssen, bedeutet das einen unnötigen zusätzlichen Verbrauch.
  3. Vermeiden Sie überflüssiges Gewicht. Sorgen Sie dafür, dass Sie kein unnötiges Gepäck mitnehmen, da auch dieses den Verbrauch erhöht. Denken Sie hierbei an Skiboxen oder Fahrradträger. Demontieren Sie diese direkt nach der Verwendung.
  4. Vermeiden Sie zwischenzeitlich zu tanken. Das ist nicht nötig. Sie können problemlos warten, bis die Lampe „Reservetank“ leuchtet. Spukgeschichten von „Dreck im Tank“ können Sie vergessen.
  5. Kombinieren Sie Fahrten miteinander. Sie reisen viel oder haben viele Termine? Probieren Sie, diese bestmöglich miteinander zu kombinieren. Es ist nicht nur schade um den Kraftstoff, wenn Sie für jeden Termin hin- und herfahren, sondern auch um Ihre Zeit.
  6. Starten Sie den Motor erst, wenn sie „bereit” sind. Achten Sie darauf, den Motor erst zu starten, wenn Sie abfahrbereit sind. Sorgen Sie dafür, dass Sie vor dem Starten des Motors den Gurt angelegt, das Navigationssystem eingestellt, Ihr Telefon überprüft, ein Bonbon genommen haben etc. Sie können dann direkt abfahren. Das Laufenlassen des Motors bedeutet unnötigen Kraftstoffverbrauch.
  7. Der richtige Reifendruck. Achten Sie darauf, dass Ihre Reifen immer den empfohlenen Luftdruck haben. Ein zu weicher Reifen bedeutet zusätzlichen Widerstand und somit einen höheren Verbrauch. Außerdem nutzt sich der Reifen schneller ab. Letzteres gilt auch für zu harte Reifen. Überprüfen Sie den Reifendruck monatlich mindestens 1x.
  8. Verwendung des Tempomaten. Heutzutage gehört der Tempomat bei vielen Autos zur Standardausstattung. Dieses praktische Tool sorgt nicht nur für eine entspannte Fahrt, sondern wirkt sich auch positiv auf den Kraftstoffverbrauch aus. Gewöhnen Sie es sich an, den Tempomaten zu verwenden. Sogar auf Strecken mit einer Länge von einigen hundert Metern ist das sinnvoll.
  9. Sein Sie umsichtig im Umgang mit der Klimaanlage. Die Verwendung der Klimaanlage kann den Kraftstoffverbrauch um bis zu 10% erhöhen. Schalten Sie diese also nur ein, wenn es nötig ist. Sie sollten die Klimaanlage dennoch regelmäßig verwenden, da diese sonst verstopft.
  10. Fenster schließen. Halten Sie die Fenster möglichst oft geschlossen und nutzen Sie die Lüftungsgitter im Fahrzeug. Ein offenes Fenster verursacht eine Störung der Strömung und sorgt für einen zusätzlichen Widerstand und somit erhöhten Kraftstoffverbrauch.
  11. Seien Sie umsichtig im Umgang mit Elektrizität. Verwenden Sie elektrische Hilfsmittel wie Heckscheiben- oder Sitzheizung nur, wenn nötig. Diese bedeutet einen zusätzlichen Verbrauch (durch den Lichtmaschine).
  12. Richtiger Gang. Es ist häufig eine Frage des Gefühls: eine zu hohe Drehzahl verursacht einen höheren Verbrauch, eine zu geringe jedoch auch. Versuchen Sie den Mittelweg zu finden und legen Sie den richtigen Gang ein. Einige Fahrzeuge verfügen über einen Schaltindikator oder ein Eco-Messgerät. Nutzen Sie diese Hilfsmittel.

Kraftstoff sparen im Jahr 2019
Es gibt immer mehr Lösungen um Autos effizienter einzusetzen, wenn man diese teilt oder (altmodisch) zu carpoolen. Initiativen wie Green Wheels und BlaBlaCar machen das Sparen von Kraftstoff noch einfacher!

Flottenverfolgung
Die Verfolgung Ihrer Flotte bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fahrzeuge und Fahrer zu verfolgen, wobei es egal ist, wann Sie es verfolgen möchten oder wo Sie sich befinden. Die Fahrzeugdaten werden über GPRS-Signale an einem Server gesendet, und danach werden die Daten in Dashboards und Berichte übersetzt. Auf diese Weise erhalten Sie wertvolle Informationen über Ihre Flotte und deren Aktivitäten oder Status.

Die Verfolgung Ihrer Flotte durch eine Telematik-Software ist nicht nur eine einfache Möglichkeit, sondern auch eine zeitsparende Möglichkeit um Ihr Flottenmanagement zu optimieren. Unsere Flottenverfolgung-Lösungen bieten Ihnen zahlreiche Einsichten wie: GPS Ortung, Fahrzeug- und Fahreraktivitäten, Fahrzeugstatus, Kilometerverfolgung, Fahrerverhalten, Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch und noch viel mehr.

Sparen Sie Kraftstoff, wenn Sie Ihren Fahrstil anpassen

Sie müssen sich die bereits genannten Quick wins nur angewöhnen. Die folgenden Tipps bedeuten ein zusätzliches Anpassen Ihres Fahrverhaltens. Sie sollten diese daher aufmerksam lesen und üben, da sie den größten Einfluss auf das Fahrverhalten haben.

  1. Antizipation
    Das ist das Allerwichtigste beim Autofahren. Nicht nur für Ihre Sicherheit und die Ihrer Mitfahrer, sondern auch zugunsten des Kraftstoffverbrauchs. Bremsen bedeutet schließlich Energieverschwendung und somit unnötigen Kraftstoffverbrauch. Fahren Sie also vorausschauend und passen Sie Ihr Fahrverhalten an die Situation an. Ampel? Geben Sie kein Gas. Kurve oder Kreisverkehr? Geben Sie kein Gas. Bremslichter oder Warnblinker vor Ihnen? Geben Sie kein Gas. Vorausschauendes Fahren macht dieses nicht nur sparsamer, sondern auch sicherer und viel entspannter.
  2. Ausrollen mit eingelegtem Gang
    Wenn Sie Ihr Fahrzeug ausrollen lassen, lassen Sie den Gang drin und schalten Sie nicht in den Leerlauf. Wenn Sie das Gaspedal bei eingelegtem Gang loslassen, wird die Gasklappe des Fahrzeugs vollständig geschlossen und der Kraftstoffverbrauch eingestellt. Im Leerlauf läuft der Motor so wie im Stand, die Gasklappe ist noch immer ein wenig geöffnet und das Fahrzeug verbraucht Kraftstoff. Lassen Sie Ihr Auto mit eingelegtem Gang ausrollen, bremsen Sie automatisch ab (Motorbremse), was sich natürlich wieder positiv auf die Bremsklötze und -scheiben auswirkt.
  3. Gemächliche Beschleunigung
    Logisch, aber sehr effektiv. Reizen Sie die Gänge nicht aus, sondern schalten Sie rechtzeitig. Eine schnellere Beschleunigung bedeutet nur einen höheren Kraftstoffverbrauch, jedoch keinen Zeitgewinn.
  4. Lassen Sie sich nicht hetzen
    Lassen Sie sich nicht von anderen Verkehrsteilnehmern aus der Ruhe bringen. Ignorieren Sie Drängler und lassen Sie diese überholen sobald es möglich ist.
  5. BONUSTIPP: Verkehrsberuhigungsmaßnahme? Halten Sie sich an die zulässige Höchstgeschwindigkeit!
    Ein Bonustipp für erfahrene Fahrer: halten Sie sich im Falle von Verkehrsberuhigungsmaßnahmen wie Verkehrsschwellen an die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Die Straße wurde für diese Geschwindigkeit optimiert, Sie können diese also ruhigen Gewissens in der angegebenen Geschwindigkeit passieren. Die Maßnahmen wirken sich nur auf schneller fahrende Fahrzeuge aus.

Technischer Status des Fahrzeugs

Last but not least: auch der technische Zustand Ihres Fahrzeugs beeinflusst den Kraftstoffverbrauch. Mit diesen technischen Handlungen können Sie problemlos Kraftstoff sparen.

  1. Regelmäßige Wartung
    Lassen Sie Ihr Fahrzeug warten. Das zeitweise Erneuern des Öls, Luftfilters, Brandstofffilters sowie der Kerzen sorgt dafür, dass Ihr Auto in einem guten Zustand verkehrt und die Verbrennung ideal ist.
  2. Das richtige Öl
    Das richtige Öl ist für die ordnungsgemäße Schmierung des Motors essenziell. Nutzen Sie vorzugsweise das Öl, das im Serviceheft eingetragen ist. Billig und gut sind selten beieinander.
  3. Reifen und Reifendruck
    Man kann diverse Reifen kaufen. Kaufen Sie nicht den erstbesten Reifen, sondern beschäftigen Sie sich mit dem Thema. Sie sollten Reifen kaufen, die Ihren Zwecken entsprechen.
  4. Ausrichtung der Reifen
    Eine gute Ausrichtung bedeutet einen geringeren Widerstand und somit einen geringeren Verbrauch.

Benzin sparen? Was ist mit dem Nullverbrauch?

Die höchste Einsparung ist zu verzeichnen, wenn man überhaupt keinen Kraftstoff verbraucht: nehmen Sie für Kurzstrecken (weniger als 5 km) das Fahrrad. Ein kalter Motor verbraucht mehr Kraftstoff und nutzt sich schneller ab als ein warmer. Daher sind häufige Kurzstrecken nicht empfehlenswert. Außerdem ist Fahrradfahren viel gesünder und umweltfreundlicher.

Flottenverfolgung-Lösungen

Management leicht gemacht

Wir wachsen schnell!

Fast50-2015
Fast50-2016
Main50-2016
Main50-2017
Main50-2018
FD-Gazellen logo