Home » Fahrtenschreiber » Der smarte Fahrtenschreiber

Der smarte Fahrtenschreiber

Der Europäische Rat hat den „smarten Fahrtenschreiber“ ab dem 15. Juni 2019 in jedem bis zu oder nach diesem Datum zuzulassenden Bus und Lastkraftwagen vorgeschrieben. Diese Auflage ist das Ergebnis einer neuen Verordnung, die die Durchsetzung erleichtern und in ganz Europa vereinheitlichen soll, um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten. Allerdings dürfen ältere Fahrtenschreiber-Modelle nach diesem Datum in bestehenden Fahrzeugen auch weiterhin eingesetzt werden.

Die Verordnung führt zur Neuerung

Die Gesetzgebung für Fahrtenschreiberwurde mehrmals geändert, da ständig neue technologische Entwicklungen entstehen. Die erste Europäische Verordnung für Lenk- und Ruhezeiten und der Einsatz eines Fahrtenschreiberist bereits 1969 in Kraft getreten, aber erst im Jahr 2006 wurde der vorgeschriebene digitale Fahrtenschreiber als Nachfolger des analogen Fahrtenschreiber eingeführt. Die Initiative für einen neuen „smarten“ Fahrtenschreiberim Jahr 2019 ist lediglich der nächste Schritt. Natürlich bleibt das Endziel, d.h. eine erhöhte Verkehrssicherheit und ein fairer Wettbewerb, unverändert. Allerdings werden Fahrtenschreiber und Fahrtenschreiber-Daten trotz der strengen Regulierung und der strengen Überwachung häufig manipuliert. Der neue smarte Fahrtenschreiber soll jeden Betrug und eine Manipulation erschweren.

Die vorgeschlagene Änderung ist in einer Verordnung des Europäischen Parlaments festgelegt und läuft auf eine Anzahl von neuen Funktionen und neuen Regeln hinaus. Klicken Sie hier, um die Zusammenfassung der neuen Regelung einzusehen: Annex 1c 165/2014.

Der Name “Smarter Fahrtenschreiber”

Die neue Generation der Fahrtenschreiber wird „smart“ genannt, weil eine Manipulation schwieriger ist, eine deutlich größere Menge von Daten verarbeitet werden muss und eine ganze Reihe von neuen Funktionen hinzugefügt wurde.

Die neuen vorgeschriebenen Merkmale

  • Eine ITS-Schnittstelle (Intelligente Transportsysteme) – sie ermöglicht das Teilen von Fahrzeugdaten oder sonstiger Daten mit anderen Systemen. Zum Beispiel mit Download-Systemen, aber auch mit anderen Systemen wie Bordcomputern und mobilen Apps.
  • Ein GNSS (globales Navigationssatellitensystem, oder GPS + GLONASS). Da er ebenfalls an ein GNSS-Modul angeschlossen ist (eine Kombination von GPS und GLONASS), ist der Fahrtenschreiber mit Standortinformationen und einer zusätzlichen Datengeschwindigkeit viel „smarter“. Zudem sollen die Standortdaten helfen, festzustellen, wieviel ihrer Arbeitszeit die Fahrer in einem bestimmten Land verbracht haben, um einen unfairen Wettbewerb zu reduzieren.
  • Eine DSRC-Schnittstelle (Dedicated Short Range Communication). Dieses Modul ermöglicht es Überwachungsorganen, Daten in einer (kurzen) Entfernung auszulesen, um einen eventuellen Betrug zu erkennen. Diese Schnittstelle dient lediglich als Tool, um zu entscheiden, ob eine weitere Überprüfung durchgeführt werden soll oder nicht, und führt zu keinen automatischen Geldbußen. Dies war die Absicht in früheren Gesetzesvorschlägen, jedoch haben verschiedene Interessengruppen Einspruch dagegen erhoben. Wenn keine Hinweise auf Betrug gefunden wurden, müssen alle über DSCR erfassten Daten nach 3 Stunden gelöscht werden. Allgemeine Straßenkontrollen können jedoch auch weiterhin ohne diese Vorauswahl durchgeführt werden.

Remote-Tacho-Download
Die Remote-Tacho-Download-Lösung wurde entwickelt, um Flottenmanager zu entlasten, indem der Download von Digitalen Tachographen-Dateien automatisiert wird. Statt Tachographen- und Fahrerdaten manuell aus dem Fahrzeug herunterzuladen, ermöglicht unsere Lösung dem Flottenmanager, alle digitalen Tachographen-Dateien auf einer einzigen Systemplattform zu verwalten. Die Daten werden über unsere Steuereinheit direkt an die Plattform gesendet. Alle Dateien werden auf Vollständigkeit und Integrität geprüft, so dass Sie immer wissen, ob Ihr Archiv den EU-Vorschriften entspricht.

Die wichtigsten neuen Regeln

Die neuen Regeln gelten für den Einbau, die Kalibrierung und die Anzeige des Fahrtenschreiber. Die Regeln enthalten ebenfalls verschiedene Änderungen. Es ist keine unterzeichnete Abwesenheitserklärung (Arbeitsgeberbescheinigung, ehemals: „Urlaubsbrief“) mehr erforderlich, da alle Ruhezeiten manuell in den Fahrtenschreiber eingegeben werden müssen. Eine manuell eingegebene Abwesenheitserklärung mit dem Fahrzeug genügt. Zusätzlich wird der Radius für die Fahrtenschreiber-Freistellung bei Transporten von lebenden Tieren von 50 aus 100 Kilometer erhöht.

Auswirkung auf den Markt

Wie zuvor erwähnt soll die Gesetzgebung für Fahrtenschreiber neben der Sicherheit auch einen fairen Wettbewerb fördern. Die Pflicht des smarten Fahrtenschreiber unterstützt die Harmonisierung in Europa, da sie die Durchsetzung in den Mitgliedstaaten vereinfacht und dadurch die Standardisierung erleichtert. So soll beispielsweise eine Überprüfung in Frankreich gegebenenfalls zu denselben Ergebnissen wie eine Überprüfung in den Niederlanden, in Deutschland oder in Spanien führen. Auf der Grundlage einer europäischen Richtlinie müssen alle Mitgliedstaaten eine Mindestanzahl von Straßen- und Unternehmensprüfungen durchführen und der EU-Kommission alle zwei Jahre einen Bericht darüber vorlegen. Auf diese Weise können sich Mitgliedstaaten gegenseitig überprüfen und beurteilen, ob der „Prüfdruck“ in den verschiedenen Mitgliedstaaten derselbe ist. Dies trägt zu einheitlichen Wettbewerbsbedingungen bei.

Der „smarte“ Fahrtenschreiber ist die Zukunft

Die neuen Regeln und die neue Technologie heben erneut hervor, dass der Fahrtenschreiber für Europa ein sehr wichtiges Instrument ist und bleibt. Die positive Seite besteht darin, dass der Fahrtenschreiber nicht nur als Kontrollmittel, sondern auch als ein Tool zur Unterstützung des Fahrers und der Transportunternehmen angesehen werden kann. Die von den neuesten Fahrtenschreiber erzeugten Daten werden in ihrer Art, einer genaueren Erfassung und einer relevanteren Anwendung ständig angereichert. Die modernen (smarten) Transporter werden neben dem „Taktungssystem“ ebenfalls die anderen System- und Datenanwendungen entdecken und verwenden, um ihre Arbeitsabläufe zu optimieren.

Der smarte Fahrtenschreiber

Bild: Fahrtenschreiberkarte

Remote Tacho Download Lösung

Automatischer Download von Massenspeicher- und Fahrerkarten

Remote Tacho Download Lösung

Automatischer Download von Massenspeicher- und Fahrerkarten

Wir wachsen schnell!

Fast50-2015
Fast50-2016
Main50-2016
Main50-2017
Main50-2018
FD-Gazellen logo