GPS-Ortung für KFZ

Mit GPS – dem Global Positioning System – wissen Sie zu jeder Zeit, wo sich Ihr Fahrzeug gerade befindet. Wir erklären Ihnen, wie das geht.

Diese Unternehmen vertrauen uns:

FleetGO Referenzen
FleetGO Referenzen

GPS-Ortung für KFZ – wie funktioniert das?

Zu Beginn der 70er Jahre wurde GPS als zivile und militärische Kooperation in den Vereinigten Staaten von Amerika erstmals eingeführt. Damals hieß das System noch NAVSTAR GPS. Seit den 90er Jahren wird GPS für eine Vielfalt von zivilen Anwendungen genutzt, betrieben wird es aber auch heute noch vom US-Verteidigungsministerium. GPS besteht aus über zwei Dutzend Satelliten, die in einer Entfernung von über 20.000 Kilometern um die Erde kreisen. Ungefähr zweimal pro Tag umrundet jeder Satellit unseren Planeten, und während seiner Reise sendet er regelmäßig Daten seiner eigenen Position zur Erde. Diese werden vom GPS-Empfänger angenommen und ausgewertet. Der Empfänger braucht Daten von mindestens drei Satelliten, um seine eigene Position genau zu berechnen: Wenn man sich von jedem Satelliten eine Linie denkt, die bis zum Empfänger reicht, ist der Punkt, wo sich die Linien treffen, der Standort des Empfängers.

Wie genau ist die GPS Ortung für KFZ?

Befindet sich das Fahrzeug unter freiem Himmel, sind die Positionsangaben relativ genau und liegen zwischen fünf und zehn Metern. Die Ortung ist umso genauer, je mehr Satelliten im Spiel sind und je öfter das Signal aktualisiert wird. In der Stadt zwischen Häuserschluchten wird die Ortung ungenauer, dort kann der Standort manchmal nur auf 30 bis 50 Meter bestimmt werden. Gar keine GPS-Ortung gibt es überall dort, wo kein GPS-Signal empfangen werden kann. Das ist zum Beispiel in Garagen, Tunnels oder Höhlen der Fall.

KFZ Ortungsgeräte

Es gibt verschiedene GPS-Ortungsgeräte für KFZ, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten. Ein mobiles Ortungsgerät, das fast jeder kennt und hat, ist das eigene Smartphone. Es besitzt einen GPS-Empfänger, der Sie bei der Navigation und Routenplanung unterstützt. Daneben gibt es aber auch professionelle Lösungen für die GPS-Ortung, die entweder fest eingebaut oder mobil genutzt werden. Solche Geräte eignen sich für alle Flottenmanager, die über die reine GPS-Ortung weitere Funktionen benötigen.

Telematik

Auch FleetGO bietet mit seiner Blackbox eine solche Lösung mit GPS-Ortung zum Festeinbau in Ihr KFZ an. Darüber kann die Blackbox aber noch viel mehr: Sie sammelt eine Vielzahl von Fahrzeugdaten wie Geschwindigkeit und Kraftstoffverbrauch und überträgt diese Daten über das Mobilfunknetz auf den FleetGO-Server. Von dort aus können die gesammelten Daten dann in Echtzeit vom Empfänger ausgewertet werden. Ähnlich arbeitet der OBD Dongle von FleetGO. Er wird an den OBD-Anschluss des Fahrzeugs angeschlossen und zeichnet ebenfalls viele vitale Fahrzeugdaten auf. Der eingebaute GPS-Sender überträgt die Daten der KFZ-Ortung genau wie die anderen Informationen in Echtzeit an die Cloud-Plattform von FleetGO. Sie können von jedem Standort mit Mobilfunkempfang auf die Daten zugreifen und diese auswerten und verarbeiten.

GPS-Ortung für KFZ

GPS-Tracker für KFZ

Mit den FleetGO GPS-Trackern für den Festeinbau im KFZ haben Autodiebe keine Chance! Egal, ob Sie Blackbox, Dongle oder CubiQ verwenden: Mit der FleetGO-App können Sie Ihr Fahrzeug ganz bequem verfolgen – Live und in Echtzeit! Mittels Geofencing ziehen Sie einen unsichtbaren Zaun um Ihr Fahrzeug und werden sofort per Push-Nachricht auf Ihr Smartphone verständigt, wenn Ihr Fahrzeug den vorher festgelegten Bereich verlässt.

Möchten Sie mehr über unsere Lösungen erfahren?