Die Bedeutung der Telematik für das Auftragsmanagement

Das Auftragsmanagement (Order Management) ist die proaktive Kontrolle von Aufträgen. Es stellt sicher, dass die angeforderten Waren oder Dienstleistungen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort verfügbar sind. Die Flotten Telematik für Lkw kann hier eine entscheidende Rolle spielen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie das Auftragsmanagement abläuft und welche Herausforderungen damit verbunden sind.

<< Zurück zum Glossar

Auftragsmanagement: Prozess und Ablauf

Der Auftragsmanagement-Prozess umfasst alle Aktivitäten, die mit der Annahme, Bearbeitung oder dem Empfang und der Erfüllung eines Kundenauftrags verbunden sind, der über einen beliebigen Vertriebskanal eingegangen ist. Der Prozess beginnt mit dem Anlegen neuer Aufträge und dem Einrichten oder Aktualisieren von Kundenkonten. Spätere Schritte umfassen bestandsbezogene Aktivitäten wie die Überprüfung und Aufrechterhaltung der Verfügbarkeit, die Kommissionierung, die Verpackung und schließlich den Versand – und wenn Sie mit POS-Systemen (Point of Sale) arbeiten, erstreckt sich der Prozess auch auf den Zahlungseingang. Sie werden vielleicht auch den Begriff „Order to Cash“ hören, der sich auf eine erweiterte Ansicht des Auftragsmanagement-Prozesses bezieht, die auch die Verwaltung von Kundenzahlungen, Retouren und Rückerstattungen umfasst.

Herausforderung beim Auftragsmanagement

Das Auftragsmanagement umfasst häufig fehleranfällige, manuelle Aufgaben, insbesondere bei der Auftragserfassung und Bestandsverwaltung. Mehrfache Übergaben zwischen Abteilungen erhöhen den Aufwand und das Fehler- oder Missbrauchspotenzial.

Und dann ist da noch die Ineffizienz. Wenn jede Abteilung ein anderes Softwaresystem verwendet, ist es schwierig, einen klaren Überblick über den gesamten Prozess zu erhalten. Unterbrechungen zwischen den Geschäftsgruppen führen zu Redundanz, höheren Kosten und Frustration beim Kunden, z.B. wenn ein Kunde eine E-Commerce-Bestellung aufgibt, die nicht rechtzeitig ausgeführt werden kann.

Lassen Sie uns einige Herausforderungen entlang der Kette betrachten.

Auftragsmanagement

Beschaffung, Zuteilung und Erfüllung von Aufträgen: Wie entscheiden Sie auf der Grundlage Ihres Lagerbestands und Ihrer Geschäftsregeln über den intelligentesten Erfüllungsort? Händler müssen die Kosten gegen die Liefergeschwindigkeit abwägen, entscheiden, wann sie die Bestellungen freigeben und den einzelnen Erfüllungsstandorten mitteilen, welche Bestellungen sie erfüllen sollen.

Außergewöhnliche Ereignisse: Eine Ausnahme bezieht sich auf eine Verzögerung der Lieferung. Vielleicht ist der Artikel sehr gefragt und nicht auf Lager oder die Bestellung ist verloren gegangen. Es ist wichtig, dass der Kunde informiert wird und der Artikel entweder umgehend nachgeliefert wird oder die Bestellung storniert wird.

Lieferung: Es kann sein, dass Kunden online kaufen und die Ware im Geschäft abholen möchten oder dass das Unternehmen seine Geschäfte als Lager nutzt, um die Nachfrage zu befriedigen, den Lagerumschlag zu erhöhen und die Abschläge zu verringern. Das verkompliziert die Logistik.

Vorteile für das Auftragsmanagement durch Telematik

Die Einführung von Telematik bietet zahlreiche Vorteile für Flottenbetreiber und deren Auftragsmanagement:

  • Die Kontrolle behalten: GPS-Ortung und Tourenplanung versprechen weniger vergeudete Zeit auf der Straße bedeutet geringere Kraftstoffrechnungen, höhere Produktivität und weniger Verschleiß an den Fahrzeugen.
  • Besserer Überblick: Tracking- und Navigationslösungen bieten die echte Sichtbarkeit und Kontrolle, die Sie benötigen, um Ihre Mitarbeiter, die ständig in Bewegung sind, effizient zu managen.
  • Senken Sie Ihre Kosten: Telematik-Lösungen und die Fahrtenschreiberanalyse können Ihnen helfen, Kraftstoff-, Wartungs- und Versicherungskosten zu sparen. Live-Verkehrsinformationen und dynamische Routenführung ermöglichen es den Fahrern, Staus zu vermeiden und die schnellste, effizienteste Route von A nach B zu wählen – und so die durchschnittliche Fahrzeit zu reduzieren. Eine intelligentere Fahrweise führt auch zu einer Senkung der Gesamtbetriebskosten Ihres Fahrzeugs.
  • Verbesserung des Kundenservices: Sie können Kunden auf dem Laufenden halten und voll zufriedenstellen, indem Sie ihnen Details wie den Standort der Mitarbeiter, den Auftragsstatus und Datenberichte in Echtzeit zur Verfügung stellen.
  • Durch die Möglichkeit zum remoten Fahrtenschreiber auslesen können Ihre Mitarbeiter von einem Auftrag zum nächsten wechseln, ohne unnötige Fahrten ins Büro machen zu müssen. Die Mitarbeiter können ihre Schichten problemlos über ihr Gerät ein- und ausstempeln, wobei das System die Zeit und das Datum festhält. Eine elektronische Aufzeichnung minimiert Ungenauigkeiten bei der Gehaltsabrechnung und hält die Arbeit am Laufen.

<< Zurück zum Glossar


Disclaimer:

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten.

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu eigen macht.
vollständiger Disclaimer