Was ist die Kühlkettenüberwachung?

Als Kühlkettenüberwachung wird die lückenlose Kontrolle der Temperatur und weiterer Parameter während des Transports von Waren bezeichnet. Diese ist bei einer Reihe von Gütern erforderlich. Durch die Kühlkettenüberwachung erfolgt der Nachweis, dass die Waren zu jedem Zeitpunkt im vorgegebenen Temperaturbereich gelagert und transportiert wurden.

Aus diesem Grund erfolgt eine Überwachung in Echtzeit und kontinuierlich. Für die Kühlkettenüberwachung gibt es eine Reihe von technischen Lösungen, wie etwa Kühldatenlogger, die eine einfache und automatische Überwachung ermöglichen.

<< Zurück zum Glossar

Warum ist eine Kühlkettenüberwachung notwendig?

Die Kühlkettenüberwachung ist erforderlich, um den optimalen Zustand der transportierten Waren zu gewährleisten. Über die Protokollierung gelingt ein Nachweis gegenüber dem Auftraggeber sowie Behörden, dass die Kühlkette zu jedem Zeitpunkt eingehalten wurde. Dies ist oft vom Gesetzgeber vorgeschrieben, teilweise fordern aber auch Auftraggeber entsprechende Nachweise vom Spediteur.

Besonders kritisch sind die Phasen des Transports. Durch unsachgemäßes Handling oder einen Ausfall des Kühlsystems kann es dazu kommen, dass für einen längeren Zeitraum oder auch nur kurzfristig die vorgeschriebene Temperatur überschritten wird. Hier steht der Spediteur in der Verantwortung, während des gesamten Transportprozesses mithilfe von Lösungen für die Kühlkettenüberwachung nachzuweisen, dass die Ware sachgemäß transportiert wurde.

Welche Transporte benötigen eine Überwachung der Kühlkette?

Eine Kühlkettenüberwachung ist bei allen temperaturempfindlichen Produkten erforderlich. Dies betrifft sowohl gekühlte als auch tiefgefrorene Produkte. Es gibt also eine Reihe von verschiedenen Temperaturbereichen. Eine Kühlkettenüberwachung ist so unter anderem beim Transport folgender Produkte erforderlich:

  • Obst und Gemüse
  • Milch und Milchprodukte
  • Fisch und Fleisch
  • TK-Waren aller Art
  • Getränke
  • Pharmazeutika

Welche technischen Lösungen gibt es zur Protokollierung der Kühlkette im Transport?

Für die Beförderung der unterschiedlichen Güter kommen verschiedene Fahrzeuge, Lkw sowie Transportlösungen zum Einsatz. So gibt es Kühlfahrzeug, Kühlauflieger und Nutzfahrzeuge unterschiedlicher Größen. Aus diesem Grund existieren auch zahlreiche Lösungen für die Kühlkettenüberwachung. Dazu gehören beispielsweise:

  • Kühldatenlogger
  • Temperatursensoren
  • Telematik für die Übertragung der Sensordaten
  • Radio-Frequenz-Identifikation (RFID)

Für Kühlauflieger gibt es Systeme für die permanente Installation. Sie messen die Temperatur und überwachen die Kühlkette im gesamten Auflieger. Gleichzeitig besitzen diese Sensoren telematische Technik. Darüber senden die Sensoren laufend und in Echtzeit Daten über die Kühlkette. Dazu gehören auch Warnungen, falls sich die Temperatur einem kritischen Bereich nähert. Die Informationen überträgt das System an eine App auf dem Smartphone des Fahrers oder auch in die Zentrale der Spedition. Dann kann der Fahrer zeitnah eingreifen, falls ein Problem im Rahmen der Temperaturüberwachung in Transport und Logistik identifiziert wird.

Zusätzlich ist eine Abfahrtkontrolle wichtig. Eine Checkliste zur Abfahrtkontrolle kann dabei unterstützen und Zeit sparen.

Die Kühlkettenüberwachung bei Kleintransporten oder direkt an der Ware

 Für die Kühlkettenüberwachung von Kleintransporten existiert kompakte Technik, die einem USB-Stick ähnelt. Diese Kühldatenlogger gibt es unter anderem auch als Einweglösungen. Kühldatenlogger lassen sich direkt in der Kühlbox platzieren und sind deshalb gut für die lokale Kontrolle von Temperaturen bei sensiblen Produkten wie Medikamenten geeignet. Die Logger protokollieren die Temperaturen und andere Faktoren für die Kühlkettenüberwachung auf einem internen Speicher. Über die USB-Schnittstelle ist dann der Zugriff auf diese Daten möglich.

Eine weitere interessante Option zur Überwachung der Kühlkette ist die Radio-Frequenz-Identifikation (RFID). Verwendet werden kompakte Temperatursensoren in Etikettenform, die direkt auf dem zu überwachenden Objekt aufgeklebt werden. So ist das berührungslose Identifizieren von Parametern für die Kühlkettenüberwachung direkt an der Ware möglich. Diese Lösungen protokollieren über Tage oder sogar Monate Daten und ermöglichen das Auslesen über die NFC-Übertragung mit einem Smartphone oder einem ähnlichen Gerät.

Zusätzlich zu diesen Punkten muss im Rahmen der Fahrtenschreiber Pflicht darauf geachtet werden, dass die Unternehmerkarte und die Fahrerkarte gültig ist, damit das Unternehmen die Fahrerkarte auslesen kann. Prüfen Sie davor, ob Sie von der Fahrtenschreiber Befreiung betroffen sind.

<< Zurück zum Glossar

Quellen:


Disclaimer:

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten.

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu eigen macht.
vollständiger Disclaimer