Die verbundene Flotte

In dieser Zeit der Technologie und Innovation wird „verbundene Flotte“ ein Schlagwort in der Automobilindustrie. Aber was genau ist eine verbundene Flotte und wie beeinflusst Sie Ihr Unternehmen und Ihr tägliches Leben?

Fahrzeugdaten und Telematiken

Wenn Sie an eine verbundene Flotte denken, haben Sie möglicherweise eine futuristische Vision von autonomen Fahrzeugen im Kopf, aber das ist noch nicht ganz der Fall. Obwohl verbundene Flotten omnipräsent sind, konzentriert sich die aktuelle Fahrzeugverbundenheit auf das Sammeln von Daten aus Fahrzeugen und der Hilfe für Kunden, intelligentere Entscheidungen über ihre Flotte zu treffen, indem diese Daten in anwendbare Strategien umgesetzt werden.

Die Fahrzeugdaten werden vom OEM bereitgestellt und werden von einem Telematikanbieter eines Drittherstellers aufgenommen und in einer cloud-basierten Plattform gespeichert. Sobald diese Daten in der Cloud gespeichert wurden, kann mit ihnen gearbeitet werden. Der Vorteil von kabelloser Kommunikation ist die Sichtbarkeit in Echtzeit der gesammelten Informationen über die verbundene Flotte. Die spannende Herausforderung in diesem Bereich ist es, neue Wegen zu finden, diese Daten zu verwenden, da eine verbundene Flotte nur einen Mehrwert bietet, wenn diese Daten intelligent verarbeitet werden.

Flotten-Telematiken

Die Technologie mischt die traditionelle Arbeit von Flottenmanagern auf. Sie suchen ständig nach Lösungen, um Zeit zu gewinnen, Kosten zu senken und KPIs zu erfüllen. Das wachsende Geschäft der verbundenen Flotte erlaubt es Flottenmanagern, einen Blick auf die neuen Technologien zu werfen. Flottentelematiken sind der Schlüssel zur Vereinfachung des aktuellen Prozesses und zur Verbesserung der Flotte. Telematiksysteme für den Zubehörmarkt ermöglichen es Unternehmen, das Ökosystem der verbundenen Fahrzeuge zu verwalten, das nicht nur das Fahrzeug, sondern auch Anlagen, Fahrer und Werkzeuge umfasst. Fahrzeuge entwickeln sich durch Flottentelematiken zu einem wichtigen Teil dieses Ökosystems, indem die traditionellen Punkte von Fahrzeugen nebensächlich werden und man sich auf den technologischen Fortschritt konzentriert.

Fremde Telematikanbieter

Der Grund, warum Firmen sich an Dritthersteller als Telematikanbieter wenden, ist, dass die Datenplattformen, die von dem OEM angeboten werden, leider nicht skalierbar sind. OEM-Lösungen können interessant für große Leasingunternehmen sein, aber für den überwiegenden Teil der Unternehmenswelt sind sie leider unbrauchbar. Die allgemein bevorzugte Lösung ist der Anschluss eines Geräts, das mit dem Zubehörmarkt verbunden ist, an das Fahrzeug und das es so Firmen erlaubt, Daten aus dem Fahrzeug auszulesen. Telematik-Anbieter bieten einfach zu installierende und fortschrittliche Telematik-Geräte an und sammeln die Fahrzeugdaten oft in einer cloud-basierten Plattform mitsamt Dashboards und einfach zu erstellenden Berichten mithilfe der gesammelten Fahrzeugdaten. Die Möglichkeiten der Datenverwendung sind endlos und hängen von den Ansprüchen des Unternehmens ab. Wenn eine Firma noch einen Schritt weitergehen möchte, kann sie freiwillig vielfältige Software installieren, des es ihnen erlaubt, Werkzeuge von Drittparteien zu verbinden oder eine tiefergreifende Analysesoftware sowie Buchhaltungs- und Rechnungstools zu installieren.

Flottenortung 
Die Verbindung Ihrer Flotte gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fahrzeuge und Fahrer immer zu orten – ganz egal, wo Sie sind. Die Fahrzeugdaten werden via GPRS-Signalen an einen Server gesendet, in Dashboards und Berichte übersetzt und erlauben es Ihnen, wichtige Informationen über Ihre Flotte und ihre Aktivitäten oder Status zu erhalten. Die Ortung Ihrer Flotte mithilfe einer Telematik-Software ist ein einfacher und zeitsparender Weg, Ihr Flottenmanagement zu optimieren. Unsere Lösungen zur Flottenortung bieten Ihnen viele wichtige Daten, wie: GPS-Ortung, Aktivitäten des Fahrers und Fahrzeugs, Fahrzeugstatus, Kilometerzahl, Fahrerverhalten, Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch und vieles mehr.

Wie die verbundene Flotte Geschäftsmodelle verändert

Die Verbundenheit von Fahrzeugen ist ein neuer Wettbewerbsvorteil, da man eine intelligentere Flotte anbieten kann, welche die Effizienz steigert und die Kosten senkt. Die Verfügbarkeit in Echtzeit von wichtigen Daten erlaubt es Firmen, Ihre Firmenmodelle zu verbessern und sie teilweise sogar komplett zu verändern. Flottenmanager haben nun die Möglichkeit, ihre Flotten aus der Fernen zu verwalten und wissen dennoch über den Ort, etwaige Defekte, die Geschwindigkeit, den Kraftstoffverbrauch, die Temperatur, den Reifendruck und vieles mehr Bescheid, indem sie einfach auf Ihr Dashboard schauen, auf dem alle Fahrzeugdaten angezeigt werden.

Verbundene Flotten bieten neue Geschäftsmöglichkeiten, an die Ihre Firma noch nicht einmal gedacht hat. Autovermietungen und Versicherungsanbieter haben nun die Möglichkeit, ein „Pay per Use“-Geschäftsmodell anzubieten. Es werden neue Firmen entstehen, die sich ausschließlich mit der Fahrzeugverbundenheit beschäftigen. Startups mit dem Fokus auf Car Sharing waren geboren. Firmen haben nun endlich die Möglichkeit, die Zeit zu reduzieren, die sie mit der Flottenverwaltung verbringen. Diese Entwicklungen zeigen uns, welche wichtige Rolle Technologie in der Automotive-Industrie – sowie in jeder anderen Industrie, die private oder kommerzielle Flotten anbietet – spielt. Durch die gewonnen Einblicke in Lieferkette, Kostenreduzierung, pünktliche Lieferungen und die ungenutzten Kapazitäten können sie ihre Wettbewerber übertreffen, was ein deutlicher Vorteil ist, da Logistikfirmen immer nach Möglichkeiten suchen, ihr Geschäft von der Konkurrenz abheben zu können.

Von der Abfallentsorgung bis hin zu Notfalldiensten und vom Außendienst bis hin zu Bauunternehmen – Fahrzeugverbundenheit bietet wertvolle Einblicke und hilft Unternehmen, ihre Produktivität und Effizienz zu steigern, Kosten zu reduzieren und die Servicequalität zu verbessern.