Transportleitsysteme in der Logistik und Lagerverwaltung

Bei einem Transportleitsystem handelt es sich um eine spezielle Softwarelösung, die Abläufe in der Logistik steuert. Dies betrifft alle Prozesse innerhalb eines Unternehmens im Bereich der Logistik. Im Fokus stehen bei einem Transportleitsystem die Waren selbst sowie deren Bewegungen. Somit sind solche Lösungen für die Organisation des Transportmanagements konzipiert.

<< Zurück zum Glossar

Wie sind Transportleitsysteme aufgebaut?

Im Kern eines Transportleitsystems steht eine Software. Diese behält den Überblick über alle Waren, die sich im Bereich des Unternehmens bewegen. Hierbei handelt es sich sowohl um Waren, die im Auftrag von Kunden gelagert oder bewegt werden, als auch um Rohstoffe und ähnliche Güter, die das Unternehmen selbst weiterverarbeitet und transportiert. Solche Programme werden auch als Warehouse Management System bezeichnet, da sie einen digitalen Überblick über das Warenlager im Rahmen der Lagerverwaltung bereitstellen.

Abhängig von der Art des Transportleitsystems liegt der Fokus auf dem Transport oder der Warenverwaltung im Lager. Einige Programme verbinden beide Aufgabenbereiche und verwalten die gesamte Intralogistik in einem Unternehmen. Dies gelingt durch die Integration des Systems in die täglichen Abläufe. Dafür bieten die Transportleitsysteme eine Reihe von Anwendungen und Plattformen, unter anderem in dieser Form:

  • zentrale Software mit Datenbank
  • Apps für Business Tablets und Smartphones
  • eigene Handhelds
  • Staplerterminals

Software für das Transportmanagement

Die Software als zentrale Komponente eines Transportleitsystems nutzt eine Datenbank für die Verwaltung der Informationen. Jedoch sind solche Systeme dezentral aufgebaut und verfügen über eine Reihe von Satelliten. Mit diesen erfolgt die Datenerfassung vor Ort, also im Lager, dem Versand oder auch der Verladestation in der Logistik. Realisiert wird dies mit Scannern, Kameras, IoT und Drohnen. Diese sind mit der zentralen Datenbank verbunden. Alle diese einzelnen Systeme erfassen Warenbewegungen und melden diese an die zentrale Software. Dort sind dann die Bewegungen im Lager oder dem Lkw in Echtzeit sichtbar. Viele dieser Aktion laufen auch automatisch ab, sodass sich mit solchen Transportleitsystemen ein automatisiertes Transportmanagement aufbauen lässt.

Welche Funktionen bieten Transportleitsysteme?

Transportleitsysteme bieten umfangreiche Funktionen für das Transportmanagement sowie die Intralogistik. Eine der wichtigsten Funktionen ist es, jederzeit die Position einer bestimmten Lieferung sowie den Stand einer Warenart abfragen zu können. Somit ist eine Kontrolle möglich, ohne das Lager aufzusuchen oder anderweitig herauszufinden, in welchem Lkw die Ware aufgeladen ist. Im Folgenden einige der Funktionen, die ein Warehouse Management System bietet:

  • Verwaltung und Übersicht von Warenbeständen
  • Erfassung des Lageraufbaus für die Erstellung von Lagerplänen
  • automatische Erzeugung von Transportaufträgen und Frachtbriefen
  • Meldungen über niedrige oder hohe Warenbestände
  • Stellplatzverwaltung
  • Erstellung von Ein- und Auslagerungsstrategien

Darüber hinaus kann solche Software auch Prozesse im Lager optimieren. Beispielsweise sind viele Programme in der Lage, vorzugeben, an welchem Punkt eine bestimmte Ware gelagert werden soll. Smarte Software lernt mit der Zeit, welche Waren schnell umgeschlagen werden. Auf diese Weise beschleunigen Transportleitsysteme die Abläufe in der Logistik und senken Kosten.

Welche Bereiche lassen sich in ein Transportleitsystem integrieren?

Systeme für das Transportmanagement lassen sich in vielen Bereichen einsetzen. In erster Linie kommen die Warehouse Management Systeme im Lager zum Einsatz. Jedoch decken die Systeme den gesamten Bereich der Logistik ab und organisieren somit auch den Warenverkehr in Lkw und anderen Fahrzeugen. Dies sind Bereiche, die in Transportmanagementsysteme integriert werden können:

  • Lkw und andere Nutzfahrzeuge
  • Gabelstapler und andere Flurfördermittel
  • fahrerlose Transportsysteme und IoT-Lösungen
  • Lagersysteme

Das Transportleitsystem kann auch in Kombination mit der Tourenplanung und Tourenoptimierung eingesetzt werden. Diese basieren auf GPS-Ortung und ermöglichen einen Überblick über die gesamte Flotte. Mit der GPS-Ortung von FleetGO erhalten Sie eine Lösung, mit der Sie Standort, POIs, Routen und den Status der Flotte verfolgen können. Damit können Sie auch ganz einfach eine Fahrtenschreiberanalyse durchführen und erhalten automatisch ein elektronisches Fahrtenbuch für Ihre Flotte. In Kombination mit unserer Lösung für das effiziente Fahrtenschreiber auslesen wird die Arbeit der Fuhrpark- und Flottenmanager deutlich erleichtert.

Wo kommen Transportleitsysteme zum Einsatz?

Durch diese Vielseitigkeit kommen Transportleitsysteme in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz. Dazu gehören neben der Logistik auch der Handel, die Industrie und verschiedene Dienstleister. Überall dort, wo Waren transportiert oder gelagert werden, bieten Warehouse Management Systeme einen Mehrwert. Aus diesem Grund sind sie eine wichtige Komponente im Lager- und Fuhrparkmanagement.

<< Zurück zum Glossar

Quellen:


Disclaimer:

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten.

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu eigen macht.
vollständiger Disclaimer