Fahrzeugortung

Fahrzeugortung – so funktioniert die Positionsbestimmung in der Praxis

<< Zurück zum Glossar

Mithilfe moderner Technik ist es inzwischen möglich, die Position eines Fahrzeugs in Echtzeit zu bestimmen. Die Ortungssysteme funktionieren grundsätzlich weltweit. Anschließend lassen sich die Positionsdaten für unterschiedliche Aufgaben nutzen. Aus diesem Grund ist die Fahrzeugortung in ihren verschiedenen Formen mittlerweile weitverbreitet. Es gibt unterschiedliche Systeme, die für die Positionsbestimmung zum Einsatz kommen.

Welche Möglichkeiten gibt es für die Fahrzeugortung?

Damit die Fahrzeugortung gelingt, sind zwei technische Systeme erforderlich. Zum einen eine Lösung, die zuverlässig und in Echtzeit die aktuelle Position bestimmt. Zum anderen eine Möglichkeit, diese Information abzurufen beziehungsweise zu übertragen. Aus diesem Grund kommt in den meisten Fällen GPS zur Fahrzeugortung zum Einsatz.

GPS erfüllt die Anforderungen an eine zuverlässige Fahrzeugortung. Die satellitengestützte Positionsbestimmung funktioniert in Echtzeit und grundsätzlich überall. In Kombination mit Mobilfunk und dem Internet lassen sich die Daten über beliebige Entfernungen zu einem anderen System übertragen.

Für die praktische Umsetzung der GPS-Ortung kommen deshalb häufig GPS-Tracker zum Einsatz. Diese Geräte ermitteln die aktuelle Position und stellen diese Information anderen Systemen zur Verfügung.

Wie werden Systeme für die Fahrzeugortung installiert?

Moderne Geräte für die GPS-Fahrzeugortung sind so klein, dass Sie diese an vielen verschiedenen Positionen in einem Fahrzeug installieren können. In einigen Fällen ist es wünschenswert, dass die Geräte erreichbar oder sichtbar sind. Dann ist die Befestigung in der Nähe der Konsole sinnvoll. In anderen Situationen, beispielsweise in der Funktion als Diebstahlsicherung, sollte das Gerät für die Fahrzeugortung möglichst versteckt sein. Dies sind einige Orte, an denen Sie Systeme für die Fahrzeugortung per GPS anbringen können:

  • Mittelkonsole
  • Handschuhfach
  • Motorraum
  • Stoßstange
  • Innenfach einer Tür
  • Kofferraum
  • Rückleuchte
  • Heckscheibe

Für welche Zwecke ist eine Fahrzeugortung sinnvoll?

Die Fahrzeugortung per GPS und anderen Methoden hat eine Reihe von praktischen Einsatzmöglichkeiten. Zunächst ist dies die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zur Aufzeichnungspflicht. In diesem Rahmen ist es notwendig, Geschwindigkeiten und zurückgelegte Strecken von Fahrzeugen digital zu erfassen. In der Praxis bedeutet dies, dass eine Fahrzeugortung mit GPS praktisch und notwendig ist und ein elektronisches Fahrtenbuch es erleichtert, die gesetzlichen Verpflichtungen einzuhalten. Sie müssen nur noch regelmäßig den Fahrtenschreiber und die Fahrerkarte auslesen und die Daten wie gesetzlich vorgeschrieben archivieren.

Darüber hinaus gibt es viele weitere sinnvolle Zwecke, für die eine Fahrzeugortung genutzt wird. Systeme für den Diebstahlschutz basieren auf der Fahrzeugortung. Sie erfahren so, wo sich das Fahrzeug befindet, wenn es entwendet wurde. Es ist sogar möglich, die Benzinpumpe zu sperren, wenn das System feststellt, dass das Fahrzeug beispielsweise bei Nacht das Gelände verlässt. Die Fahrzeugortung kommt vor allem für diese Zwecke zum Einsatz:

  • Navigationshilfe für den Fahrer
  • Flottenmanagement in der Logistik
  • Erfüllung der gesetzlichen Aufzeichnungspflichten
  • Diebstahlsicherung

Zusätzlich kann eine App für die Abfahrtkontrolle mit einer Checkliste dabei helfen, die erforderlichen Fahrzeugkontrollen vor der Fahrt durchzuführen.

Wo stehen die Daten der Fahrzeugortung zur Verfügung?

Die GPS-Ortung für Kfz liefert die Positionsdaten an ein angeschlossenes System. Hier zeigt sich der Mehrwert der Fahrzeugortung in der Logistik. Es gibt im Flottenmanagement Systeme, die Positionsdaten aller Fahrzeuge in Echtzeit sammeln und zentral bereitstellen. Auf einer Karte sieht der Disponent dann die aktuellen Positionen auf einer Live-Karte. Mit den gesammelte Informationen lassen sich detaillierte Fahrtenverläufe anzeigen. Dies sind nur einige der Optionen, die durch die Fahrzeugortung via GPS im Flottenmanagement möglich sind.

Die Daten der Fahrzeugortung können Sie auch an ein Smartphone senden. Dies ist für die individuelle Verwaltung von Fahrzeugen interessant. Gerade im Diebstahlschutz ist es hilfreich, wenn die Position des Fahrzeugs aus der Ferne über das eigene Mobiltelefon kontrolliert werden kann.

Wie schnell und aktuell sind Positionsdaten in der Fahrzeugortung?

GPS ist für die permanente Kontrolle der eigenen Position ausgelegt. Für die präzise und schnelle Ortung ist es sogar ratsam, das System laufend die Position ermitteln zu lassen. Die meisten GPS-Tracker tun dies automatisch. Bei der GPS Fahrzeugortung können Sie bei den meisten Systemen zudem einstellen, in welchem Abstand eine Aktualisierung der Position erfolgt. Dies betrifft die Übertragung der Positionsdaten an die zentrale Software, zum Beispiel an das Flottenmanagement. Hier lassen sich die Aktualisierungsintervalle in vielen Fällen zwischen 2 Sekunden und 2 Stunden wählen. Bei der Aktualisierung im Sekundentakt wird vom Live-Tracking gesprochen. Gerade bei Fahrzeugen, die sich vergleichsweise schnell bewegen, ist das Live-Tracking in der Fahrzeugortung sinnvoll.

Wie teuer ist die Fahrzeugortung?

Es gibt bei der Fahrzeugortung zwei zentrale Kostenfaktoren. Das eine sind die Aufwendungen für die Anschaffung der eigentlichen Systeme. Das andere sind die Kosten für die Datenübertragung. Die günstigsten GPS-Tracker sind für unter 50 Euro erhältlich. Professionelle Systeme, zu denen auch die EU-Kontrollgeräte gehören, liegen in einem Bereich zwischen 150 und 400 Euro. Die monatlichen Kosten für den Datentransfer liegen zwischen einigen Cent und 10 Euro pro Fahrzeug. Dies hängt vor allem von der konkreten Lösung ab. Optionen sind der Einsatz einer eigenen SIM-Karte mit Datentarif oder vollständige Cloud-Lösungen für die Fahrzeugortung von Dienstleistern mit Paketpreisen.

<< Zurück zum Glossar

Quellen:


Disclaimer:

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten.

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu eigen macht.
vollständiger Disclaimer