Fahrzeug Tracker

Ein Tracker im Fahrzeug ist ein Gerät, das die Koordinaten eines Kraftfahrzeugs feststellt und an den Halter oder eine andere befugte Person übermittelt. Besonders häufig wird zu diesem Zweck international das Positionierungssystem GPS verwendet. Ein GPS-Fahrzeug-Tracker wird in das Fahrzeug montiert und verrät durch eine permanente Übertragung von Signalen jederzeit die Position desselben. Aus diesem Grund werden Tracker für die GPS-Ortung für Kfz beispielsweise eingesetzt, um das eigene Auto, Motorrad oder Fahrrad im Falle eines Diebstahls ausfindig zu machen. Aber auch im professionellen Fuhrparkmanagement in Unternehmen finden Fahrzeug-Tracker mit GPS Anwendung. Hier dienen die Geräte zusammen mit der entsprechenden Software dazu, die einzelnen Bestandteile der Flotte zu orten und so festzustellen, wo genau sich die Fahrer aufhalten und welche Route sie nehmen. Sie bieten die Grundlage für die moderne Fahrtenschreiberanalyse und die Möglichkeit zum remoten Fahrtenschreiber auslesen.
Dabei dient diese Art der Kontrolle keiner Überwachung der Fahrer aufgrund von Misstrauen. Vielmehr gelingt es dem Fleet Manager, die Route des Fahrers effizient zu planen und auf etwaige Verkehrsbehinderungen spontan und in Echtzeit zu reagieren. So lässt sich das Flottenmanagement optimieren, was etwa die Sicherheit unterwegs, aber auch das Zeit- und Kostenmanagement anbetrifft.

<< Zurück zum Glossar

Wie funktionieren Fahrzeug-Tracker, und welche Unterschiede gibt es ?

Es gibt unterschiedliche Arten von Fahrzeug-Trackern mit GPS z.B. unseren Easy Asset Tracker. Eine beliebte Variante ist der Tracker mit SIM-Karte. Darüber meldet sich das Gerät im Mobilfunknetz an und übermittelt in regelmäßigen Abständen Standortdaten über das GSM-Netz (Global System for Mobile Communication). Der Standort lässt sich damit zwar nicht genau bestimmen, aber deutlich eingrenzen. Exakter gelingt die Standortbestimmung mithilfe eines Trackers mit einem integrierten GPS-Modul zur GPS-Ortung. Hier wird ebenfalls ein Signal übermittelt, aber über einen Satelliten. Diese Variante ermöglicht ein sehr genaues Bestimmen der Fahrzeugposition. Allerdings ist auch hier die Nutzung einer SIM-Karte erforderlich. Manche Geräte in diesem Bereich verfügen über Alarmfunktionen, die dem Halter eine Nachricht senden, sobald das Fahrzeug bewegt wird. Fahrzeug-Tracker, die mit der Geofencing-Technologie ausgestattet sind, versenden eine Benachrichtigung, wenn sich das Fahrzeug außerhalb eines vorab festgelegten Bereichs bewegt.

Welches Zubehör benötigen GPS-Fahrzeug-Tracker?

Ein Tracker für das Fahrzeug braucht für einen ordnungsmäßigen Betrieb einen Akku oder eine Batterie. Wird das Gerät in ein Kraftfahrzeug eingebaut, reicht die Autobatterie aus, um eine angemessene Stromversorgung zu gewährleisten. Am Fahrrad wird das Gerät etwa über einen Dynamo aufgeladen. Moderne GPS-Fahrzeug-Tracker zeichnen sich durch lange Standby- und Akkulaufzeiten aus. Erstere können bis zu 30 Tage betragen, während die tatsächliche Laufzeit zwischen 2 und 7 Tagen liegt. Die Montage der Geräte erfolgt meist nach dem Plug-and-Play-Prinzip und erfordert so keine besonderen Kenntnisse oder Fertigkeiten. Um einen GPS-Tracker fürs Fahrzeug zu nutzen, wird zusätzlich eine App benötigt, die auf dem Computer oder dem Smartphone installiert wird. Darüber lassen sich die Standortdaten jederzeit auch unterwegs abrufen. Es ist besonders im Flottenmanagement auch möglich, mehreren Personen Zugriff auf die Informationen zu erlauben und so einen schnellen und einfachen Austausch im Arbeitsalltag zu gewährleisten. In einen Pkw oder Lkw können die kompakten Fahrzeug-Tracker für Dritte unsichtbar montiert werden. Die Anbringung sollte immer so erfolgen, dass das Gerät den Fahrer sowie Mitfahrer nicht behindert.

Fahrzeug-Tracker kaufen: Welche Kosten kommen auf Fahrzeughalter zu?

Wie teuer die Anschaffung eines GPS-Tracker fürs Fahrzeug im Einzelfall ist, hängt davon ab, welche Ansprüche an das Gerät gestellt werden. Wer einen Fahrzeug-Tracker kaufen möchte, sollte vorab möglichst genau wissen, worauf es ihm ankommt und welche Funktionen der Tracker bieten soll. Die Kosten für einen Fahrzeug-Tracker mit Basisfunktionen, der sich vor allem für den privaten Einsatz eignet, liegen zwischen 30 und 50 Euro. Etwas komplexere Geräte kosten etwa 100 Euro. Für die Verwendung im gewerblichen Bereich und somit auch im Flottenmanagement empfehlen sich hochwertige und belastbare Tracker mit GPS. Sie bewegen sich in einem Preissegment zwischen 150 und 200 Euro.

<< Zurück zum Glossar


Disclaimer:

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten.

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu eigen macht.
vollständiger Disclaimer